Schade, aber der Band ist mir zu verklärt – Caroline Lawrence: „Roman Quest – Gefahr in der Arena“

Copyright: arsEdition

Nach Flucht aus Rom und Im Bann der Druiden erschien Anfang 2020 der dritte Band aus der Kinderbuchreiche Roman Quest von Caroline Lawrence. Da mich die ersten beiden Bände wirklich von der Reihe überzeugt hatten, habe ich dann nunmehr auch zu diesem Buch gegriffen und mich wieder einmal mit nach Britannien nehmen lassen.

Römisches Reich, 95 nach Christus

Die Geschwister Juba, Fronto und Ursula sind auf der Flucht. Der mächtige römische Kaiser Domitian wirft ihrer Familie fälschlicherweise Verrat vor. Um sich vor ihren Verfolgern zu verstecken, schließen sich Ursula und ihre Brüder einer fahrenden Schaustellertruppe an. Gemeinsam mit Gladiatoren, Schauspielern und wilden Tieren ziehen sie durch die Amphitheater Britanniens und treten dort vor jubelnden Massen auf.

Doch die Gefahren, die in der Arena auf sie lauern, können die Kinder nicht vorhersehen …
– Covertext –

Der dritte Band lässt mich eher etwas ratlos zurück.

Nachdem ein wenig Ordnung in das Leben von Juba, Fronto und Ursula eingekehrt ist, erhalten sie von Ihrer Beschützerin den Auftrag nach Jonathan ben Mordecai zu suchen, der Ihnen bei Ihrem Kampf gegen Kaiser Domitian helfen könnte. Um diesen zu finden schließen sie sich einer wandernden Schaustellertruppe an.

Soweit, so gut. Die Handlung des Buches nimmt den Leser mit in die Welt der Arenen und zeigt, was die römische Welt unter Unterhaltung verstand. Dabei hat die Autorin die für unser heutiges Verständnis teils sehr brutalen Vorführungen gekonnt entschärft, so dass die Geschichte für Kinder gut lesbar bleibt.
Etwas zu leicht, schnell und konfliktlos wird mir jedoch die Entwicklung von Ursula, die in diesem Band im Vordergrund steht, dargestellt.
Zu Beginn des Buches ist sie nach ihren Erlebnissen aus dem zweiten Band gerade erst eine überzeugte Druidin geworden und vollzieht jetzt ohne irgendwelches Hinterfragen sogleich die Wandlung zur Christin, nachdem sie Jonathan etwas besser kennenlernt. Und klar, alle, inklusive ihres Bruders Juba, der als Stoiker noch tief in der traditionellen römischen Lebensweise verankert ist, nehmen das auch so hin.

Es tut mir leid, das war mir alles etwas zu oberflächlich, auch für ein Kinderbuch. Ansonsten ist Band 3 mit seinen lateinischen Kapitelüberschriften und deren Erläuterung am Ende des Buches für ältere Kinder gut lesbar und dahingehend auch lehrreich.

Gefahr in der Arena ist abgesehen von der für meinen Geschmack etwas verklärten Hinwendung zum Christentum aber immer noch ein schön zu lesendes Abenteuer das Jungen und Mädchen die Geschichte des ersten nachchristlichen Jahrhunderts näher bringt.

ISBN: 9783845835488
Verlag: arsEdition
Erscheinungsdatum: 24.02.2020
Erscheinungsform: Hardcover
Preis: 15,00 €


Kategorien:Kinderbuch, Leseregal

Schlagwörter:, , , , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: